Sport am JBG

Der Sportunterricht am JBG - eine Kurzcharakteristik

Stundenzahl pro Woche:

• Basissport-Unterricht und Erweiterter Basissport-Unterricht in der 5. Jahrgangsstufe: 2 + 1 Stunden
• Basissport-Unterricht und Erweiterter Basissport-Unterricht in der 6. Jahrgangsstufe: 2 + 1 Stunde
• Basissportunterricht in den Jahrgangsstufen 7 bis 11: 2 Stunden
• Oberstufe in G8: 2 Stunden Pflicht, erweiterbar auf 4 Stunden (Abitur praktisch oder mündlich möglich)

Informationen zur G8-Oberstufe und zum Abitur sind einsehbar unter: www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de

Inhalte des Basissports:

Die Inhalte orientieren sich am aktuell gültigen Lehrplan (G8), wobei auf eine Vielfalt der Sportarten sowie, besonders in der Unterstufe, auf die Schaffung von sportlichen Grundlagen geachtet wird. Ziel ist dabei auch, neben einer Gesundheitserziehung, die Schülerinnen und Schüler zu einem lebenslangen Sporttreiben zu motivieren.
Die Notengebung umfasst praktisches Können und theoretisches Wissen, daneben werden auch Aspekte wie Fairness und Kooperation u.ä. berücksichtigt.

Weitere Sportangebote im Wahlunterricht (sog. „Differenzierter Sportunterricht“):

Im laufenden Schuljahr sind im Angebot:
• Fußball (Mädchen/Jungen)
• Golf
• Leichtathletik

Teilnahme an Schulwettkämpfen:

Unsere Schule nimmt regelmäßig an verschiedenen Wettkämpfen in Zusammenhang mit „Jugend trainiert für Olympia“ teil. (-> Berichte)
• Fußball (Mädchen/Jungen)
• Leichtathletik (Mädchen/Jungen)

Weitere Wettkämpfe/Wettbewerbe:

• JBG-Sommersportfest (u.a. Bundesjugendspiele)
• JBG-Schwimmfest (im Freibad Türkheim)

Durchführung einer Wintersportwoche

• 7. Jahrgangsstufe
• Dauer: 4 Tage (Montag bis Freitag)
• Inhalte Praxis:
  Ski alpin, Snowboard, alternative Wintersportgruppe: Langlauf, Rodeln, Schwimmen, Eislauf, Winterwanderungen
• Inhalte Theorie:
Erste Hilfe, Pistenregeln, Skilauf und Umwelt, Materialkunde, winterliche Gefahren
• Unterkunft: Breitenberg/Pfronten

• 8. Jahrgangsstufe
• Dauer: 4 Tage (Montag bis Freitag)
• Unterkunft: Bolsterlang/Hörnerhaus

M. Futterknecht